SMART Welcome für die sichere Wartezimmersteuerung


Webinar: Aufnahme anschauen

Pressebericht: PDF herunterladen

Viele Kliniken und Polikliniken sind dabei, die Regelversorgungsprozesse einschließlich poliklinischer Termine und Blutabnahmen nach dem Lockdown wieder aufzunehmen. Die Realisierung eines kontrollierten Zustroms von Patient*innen und die Bereitstellung einer sicheren Warte- und Aufenthaltsumgebung für die Patient*innen sind dabei von wesentlicher Bedeutung. Um dies kurzfristig realisieren zu können, hat Logis.P unter dem Namen SMART Welcome eine Anwendung für die Just-in-Time-Wartezimmersteuerung entwickelt. Mit dem Einsatz von SMART Welcome wird die Klinik in die Lage versetzt, poliklinische Termine kontrolliert zu planen und den Patient*innen eine möglichst komfortable und sichere Warteumgebung während ihres Krankenhausaufenthalts zu bieten.

Just-in-time-Wartezimmersteuerung 
Eine intelligente Wartezimmersteuerung soll dafür sorgen, dass Patient*innen/Besucher*innen, die zu einem geplanten Termin in die Poliklinik kommen, das Wartezimmer kaum benutzen. Die Lösung bietet Kliniken oder anderen Gesundheitsdienstleister*innen die Möglichkeit, Patient*innen „just-in-time“ zu ihrem Termin zu leiten. Ferner wird die Möglichkeit geboten, Prozesse, die vorher über die Walk-in-Methode (offene Sprechstunde) erfolgten, wie beispielsweise die Blutentnahme, nun mit Terminvereinbarung anzubieten.

Aufruf über SMS 
Die Lösung SMART Welcome ermöglicht es, SMS-Aufrufe zu versenden. Die Patient*innen müssen außerhalb des Krankenhauses warten, bis der Gesundheitsdienstleister einen SMS-Aufruf sendet, in welchem den Patient*innen mitgeteilt wird, dass sie beinahe an der Reihe sind. Erst nach Eingang des SMS-Aufrufs dürfen die Patient*innen das Krankenhaus betreten. Auf diese Weise wird vermieden, dass viele Menschen sich gleichzeitig in den Wartezimmern des Krankenhauses befinden. Für Menschen, die nicht mit dem Auto kommen, kann eine Warteeinrichtung bereitgestellt werden, beispielsweise Zelte oder große Räume, in denen ausreichender Abstand gehalten werden kann. Da sich der Empfangs- und Anmeldeprozess von Klinik zu Klinik unterscheidet, kann die Lösung auf unterschiedliche Weise in den Prozess integriert werden.

Mittels geplantem Termin 
Patient*innen werden gebeten, bei der Terminvereinbarung eine Handynummer anzugeben, unter der sie während des Krankenhausbesuches erreichbar sind. Bei der Terminvergabe wird darauf hingewiesen, dass die Patient*innen am besten außerhalb des Krankenhauses, vorzugsweise im eigenen Auto auf dem Parkplatz oder in der Garage, warten sollen und per SMS angerufen werden.

Mittels Scannen eines Strichcodes 
Es ist auch möglich, die Patient*innen zu registrieren, wenn sie in der Nähe des Krankenhauses angekommen sind. Dies kann mittels Scannen des Strichcodes im Terminschreiben oder auf dem Patientenpass an einem Tablet / Terminal erfolgen, die mit einem Strichcode-Scanner ausgestattet sind und in der Garage oder im Wartezimmer aufgestellt werden können. Die Ärzte*Ärztinnen/Gesundheitsdienstleister*innen wissen dann, dass die Patient*innen in der Nähe des Krankenhauses sind, und können den SMS-Aufruf senden, wenn die Patient*innen an der Reihe sind.
Nachstehend finden Sie eine schematische und vereinfachte Wiedergabe des Prozesses:

Eintrittskarte
Auf Wunsch kann der SMS-Aufruf als „Eintrittskarte“ dienen, wobei mittels eines Tablets oder eines Terminals mit Strichcode-Scanner am Eingang oder von Hostessen / Security-Mitarbeitenden geprüft wird, ob die*der Patient*in bereits in den Warteraum oder eventuell zu einem zentralen Anmeldeterminal gerufen wurde. Wenn die*der nächste Patient*in aufgerufen wird, erhält die*der übernächste Patient*in automatisch einen SMS-Aufruf (oder die*der überübernächste, je nachdem, wie lange der Weg vom Parkplatz zum Wartezimmer in der Poliklinik dauert).

Krankenhausinformationssystem
Für das Generieren des SMS-Aufrufs bietet die Lösung SMART Welcome verschiedene Optionen. Der Aufruf kann beispielsweise in eine bestehende Aufruffunktionalität integriert werden, die mit dem Krankenhausinformationssystem / dem Terminkalender des Gesundheitsdienstleistenden verknüpft ist. Wenn diese Funktionalität noch nicht vorhanden ist, wird hierfür eine Basisversion des Wartereihen-Managementsystems von Logis.P eingesetzt.

Demonstration
Logis.P hat verschiedene Webinare abgehalten, in denen die Anwendung SMART Welcome erläutert und demonstriert wird. Interessent*innen können sich die Aufnahme des Webinars unter diesem Link anschauen..

Mehr Nachrichten

Sie möchten mehr erfahren?

Möchten Sie herausfinden, was unsere Lösungen für Ihr Unternehmen leisten können? Hinterlassen Sie Ihre Daten und unser Fachpersonal nimmt Kontakt mit Ihnen auf.

Gelukt!
We hebben uw bericht ontvangen.

Bedankt voor uw interesse in Logis.P. Wij nemen zo snel mogelijk contact met u op.

 

U vindt een kopie van uw ingezonden gegevens in uw e-mail.

 

Team Logis.P